14. April 2011

Frust und Ärger

Jetzt muss ich mal meinen Frust raus lassen. Ich hasse die Paketmänner!
Ich habe seit Samstag drei Pakete von DPD erhalten. Jedes Mal waren entweder mein Freund oder ich zu Hause, jedoch hat der nette Mann nicht einmal geklingelt, sondern schmeißt einfach immer nur einen Zettel in den Briefkasten und gibt es in dem Geschäft im nebenliegenden Haus ab. Ich wohne ganz oben und anscheinend ist er einfach zu faul mir ein Stückchen entgegen zu kommen. Anfangs dachte ich immer, dass es die Paketboten immer sehr eilig haben und deswegen nur einen Zettel reinschmeißen, aber es dauert doch viel länger einen Zettel auszufüllen und noch ins das Nachbarhaus zu gehen und dort etwas abzugeben.
Das gleiche Problem habe ich übrigens mir dem DHL-Mann, der ebenfalls seit Freitag nicht mehr klingelt, sondern nur noch einen Zettel reinwirft. Jedes Mal rufen wir nun bei den Lieferunternehmen an und beschweren uns und hoffentlich wird sich irgendwann mal etwas ändern. Früher hatten wir das Problem mit DHL schon einmal und haben uns ebenfalls mehrfach beschwert. Nach ein paar Mal wurde dann wirklich immer geklingelt, worüber ich wirklich froh war. 
Da ich extrem neugierig bin und meine Pakete immer sofort haben will, ist es für mich eine Qual bis zum nächsten Tag zu warten um es dann abholen zu können. 
Übrigens habe ich heute auf ein Douglas-Päckchen gewartet, welches laut Sendungsverfolgung bei mir heute ankommen sollte. Nachdem nun immer noch niemand da war, ist mein Freund zum Briefkasten gegangen um nach dem gelben Zettelchen zu schauen. Nachdem dort keiner drinnen war, hat ein Nachbar ihm auf einmal mein Päckchen in die Hände gedrückt. Da der Postbote bei ihm im Laden etwas abgeben musste, hat der Nachbar gleich angeboten unser Paket auch anzunehmen, ohne dass der Bote einen Zettel in unseren Briefkasten schmeißen müsste. Glücklicherweise war es einer der ehrlichen Nachbarn, allerdings fand ich es unglaublich, dass der Paketbote das einfach so mitgemacht hat, besonders da ich nicht gerade in der 'sichersten' Gegend wohne und wir zu den meisten unserer Nachbarn nur wenig Vertrauen habe.
Sind die Postboten bei euch auch so faul oder habt ihr mehr Glück als ich? (Der Hermesbote ist übrigens der einzig kompetente und freundliche. ;) )

Kommentare:

  1. Ich kann deinen Ärger sehr gut verstehen ich habe auch am Dienstag ein Paket von UPS erhalten und was ich erst später feststellte da stand drauf das er am Montag 15:30h schon mal da war! Es war keine Karte im Briefkasten und ich war zu Hause ich hätte mit bekommen wenn er hier gewesen wär da ich ja auf das Paket gewartet habe oder hätte bemerkt wenn er vorbei fährt ich wohne in einer Sackgasse ...eine Frechheit so was.
    Also du bist nicht allein :-)
    Meine Postfrauen und Hermes und DPD sind alle klasse super freundlich und nette und geben es oft bei Nachbars ab ich habe dann einen Zettel drin.
    herzliche Grüße zahnfeee

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns sind die teils auch sehr seltsam: der Bote der schweizerischen Post hat letztens auch schonmal ein Päckchen bei uns direkt vor die Wohnungstür gelegt. Unsere Wohnung liegt zwar in einer Art "Nische", d.h. einem vom eigentlichen Flur abgehenden Mini-Korridor, so dass jemand, der diesen betritt, in der Regel auch tatsächlich zu uns will und unsere Tür versteckt vor neugierigen Blicken liegt, aber befremdlich war das auch. Zumal er auch nicht geklingelt oder Ähnliches hatte, wir waren da nämlich daheim.

    DHL ist aber auch hier ein Fall für sich, wir haben in der letzten Zeit mehrere Packerl aus Deutschland bekommen und die wurden alle per DHL geliefert: mal klingelte der Bote, wir öffneten und stellten fest, dass das Päckchen einfach unten an den Briefkästen abgestellt worden war (getreu dem Motto: die haben von oben geöffnet, sind da, dann sehen sies ja da stehen, da kann ich schnell weiter). Mal schellte der Bote und meinte, er könne das (kleine) Päckchen aber wegen seiner Grösse nicht raufbringen, während er zwei Tage später ein kiloschweres Paket raufschleppen konnte. Dann wurde auch schonmal was bei den Nachbarn abgegeben, einfach, weil die grade, als der DHL-Mann kam, ins Haus gingen und wir angeblich nicht da wären. Dabei hatten wir vom Balkon aus gesehen, wie der DHL-Wagen vorgefahren kam und schon sehnsüchtig aufs Klingeln gewartet.

    Als ich noch in Deutschland lebte, hab ichs übrigens mal erlebt, dass der DHL-Mensch mir ein Paket brachte, was ich sogar noch höchstpersönlich quittierte, und dass später die Nachbarin von zwei Häusern weiter an anderes an mich adressiertes Paket einfach vor ihrer Haustür liegend vorgefunden hatte. Das musste er wohl vergessen haben und dann einfach bei den Nachbarn abgelegt haben, vonwegen "Ach was, zurückfahren. Plattes Land, das kriegen die schon selbst geregelt." Ich habe mich damals auch bei DHL beschwert; für mich gabs ne Riesenladung Versandgutscheine und zumindest den betreffenden DHL-Boten haben wir bei uns in der Gegend nie wieder gesehen.

    Gruss,
    Frau Schnuffschaf

    AntwortenLöschen
  3. @Frau Schnuffschaf: Da hab ich ja noch so richtig Glück mit meinem DHL-Mann. Aber Beschwerden helfen da glücklicherweise immer. Den ersten Paketmann, über den wir uns beschwert haben, haben wir auch nie wieder gesehen. Aber das mit den Versandgutscheinen ist ja mal genial! Lag aber sicherlich auch daran, dass es wirklich extrem kritisch war.

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm... wir haben genau das selbe Problem! Und wir haben uns hier in der WG auch ziemlich aufgeregt (meine Mitbewohnerin war sauer auf mich, weil unten ein zettel drin war, obwohl ich doch hier war, ich hät's annehmen sollen...)
    Manchmal versteh ich die auch nicht.... dann sollen sie sagen, dass man einem entgegen kommen soll, hätte ich auch kein Problem mit. Aber dieses ständig beim Nachbarn klingeln nervt mich, da die kein deutsch können....

    Nee nee, mit dem Problem bist du nicht allein... und jetzt seh ich auch, dass wir hier nicht die einzigen sind...
    Und ja, wenn das nochmal vorkommt, dann beschweren wir uns auch! ^.^

    AntwortenLöschen